Tone2 veröffentlicht Software-Synthesizer Icarus

Nach mehrjähriger Entwicklung hat Tone2 seinen 3D-Wavetable-Synthesizer Icarus endlich fertiggestellt und ihn mit einigen interessanten Funktionen ausgestattet.

Nach mehrjähriger Entwicklung hat Tone2 seinen 3D-Wavetable-Synthesizer Icarus endlich fertiggestellt und ihn mit einigen interessanten Funktionen ausgestattet.

Das besondere an der Wavetable-Synthese von Icarus ist, dass eine weitere „Dimension“ hinzugefügt wurde, um den Sound morphen zu können. Hierzu stehen dem Nutzer 54 verschiedene Morph-Modi zur Verfügung, die in Echtzeit angewandt werden können. Der Zweck besteht darin, die Dynamik des Sounds zu erhöhen und ihn lebendiger zu gestalten. Als weitere Besonderheiten nennt der Hersteller unter anderem die Funktionsvielfalt der Audio-Engine, welche gleichzeitig sehr CPU-arm arbeiten soll, Vocoder und Sprach-Synthese, Resynthese sowie das umfangreiche visuelle Feedback durch das Interface, den Wavetable Editor und die interne modulare FX-Sektion mit 53 kombinierbaren Effekten. Das Plug-in ist ab sofort als VST, AU und Standalone in 32- und 64-Bit zu einem Preis von 149 Euro erhältlich.

Detaillierte Informationen zu Icarus erhalten Sie auf der Website von Tone2.