Tone Empire: Röhrenequalizer Black Q verfügbar

Tone Empire stellt mit Black Q einen Röhrenequalizer vor, der dem Audiomaterial einen eigenen Klangcharakter verleihen soll.

Tone2Empire_BlackQ

Bei Tone Empire wurde für den neuen Black Q bei der Entwicklung anders als üblich vorgegangen. Der Röhrenequalizer wurde zuerst als Hardware-Effekt gebaut. Dabei kamen hochwertige Teile wie beispielsweise Sowter- und Lundahl-Transistoren. Über sechs Monate hat der Hersteller an der Hardware-Version herumgetüfftelt, nur um diese dann in die digitale Welt zu transformieren. Dabei wurde natürlich versucht, das analoge Modelling und den Charakter beizubehalten.

Der 3-bandige Black Q bietet die üblichen Parameter und ein zusätzliches Air-Band, um einem Signal Brillanz in den Höhen hinzufügen zu können. Ein Low-Cut Filter kann im Frequenzbereich von 30 bis 80 Hertz gesetzt werden. Der EQ lässt sich in zwei verschiedenen Modi betreiben: A und B. A soll einen satten, vollen Sound mit betontem Bassbereich abbilden. Der B-Modus hingegen hebt die Mitten und Höhen hervor und soll so für ein crunchiges, knackiges Signal sorgen. Zu guter Letzt kann das Audiomaterial mit Drive angereichert werden.

Der Black Q läuft unter Windows und macOS in den Formaten VST, AU sowie AAX.

Verfügbar ab: sofort

Preis (UVP): $39 bis 31. August, danach $79

Weitere Infos: Tone Empire