The Foundry von Big Fish Audio: Neues Sounddesign-Tool auf Kontakt-Basis

Von Sonicsmiths für Big Fish Audio entwickelt, ist The Foundry laut Hersteller ein völlig neuartiges Werkzeug für Komponisten und Sounddesigner. Es basiert auf Native Instruments’ Kontakt-Sampler und ermöglicht die Gestaltung, Manipulation und Kombination von Sounds aus einer Library mit mehr als 18 GB Content.

Von Sonicsmiths für Big Fish Audio entwickelt, ist The Foundry laut Hersteller ein völlig neuartiges Werkzeug für Komponisten und Sounddesigner. Es basiert auf Native Instruments’ Kontakt-Sampler und ermöglicht die Gestaltung, Manipulation und Kombination von Sounds aus einer Library mit mehr als 18 GB Content.

Eine „Adjective Assignable Randomizer Engine“ soll auf Grund einfacher vom Nutzer vorgegebener Richtlinien automatisch neue Patches und Sounds entstehen lassen. Per integriertem Step-Sequencer kann man eigene Rhythmus- und Effekt-Sound-Patterns, aber auch tonale Flächen oder Texturen erzeugen. Bis zu vier „Core“-Sounds sind gleichzeitig in The Foundry spielbar und können individuell bearbeitet sowie über ein XY-Pad ineinander gemorpht werden. Zu den verfügbaren Effekten zählen verschiedene Hallräume, Filter, Pitching-Effekte, Surround-Panning, Distortion, Kompressor oder Delay.

Mehr Infos: www.bestservice.de