Neue Digitalpianos von Casio: Privia und Celviano

Das Celviano AP-270 sowie die Modelle Privia PX-770 und PX-870 von Casio sollen eine Reihe neuer Features beinhalten, wodurch sie sich sowohl für fortgeschrittene als auch Nachwuchsmusiker eignen sollen.

Casio Celviano Privia
Von links: Casio Privia PX-870, Privia PX-770 und das Celviano AP-270

Die Digitalpianos Celviano AP-270 sowie die Modelle Privia PX-770 und PX-870 sollen eine Reihe neuer Features beinhalten, wodurch sie sich sowohl für fortgeschrittene als auch Nachwuchsmusiker eignen sollen.

 

Alle Modelle verfügen laut Casio über eine skalierte Hammermechanik – das bedeutet, die Tasten sind wie beim echten Klavier in den Bässen etwas schwergänginger – mit drei Sensoren und 88 gewichteten Tasten. Eine spezielle Beschichtung soll das Gefühl von echten Flügeltasten aus Ebenholz und Elfenbein vermitteln. Die Steuerung der Instrumente ist nun seitlich angeordnet. Sie sind mit jeweils drei Pedalen, USB to Host und einer zweispurigen MIDI-Aufnahmefunktion ausgestattet. Eine „Concert Play“-Funktion mit zehn vorinstallierten Orchesteraufnahmen rundet das Funktionspaket ab.


Klang

Das AP-270 ist laut Hersteller mit zwei neuen, charakteristisch verschiedenen Konzertflügel-Klangfarben sowie einer neuen Dämpferresonanz-Simulation und insgesamt 22 Klangfarben ausgestattet. Die Modelle PX-770 und PX-870 verfügen über Stereo-Konzertflügelklang inklusive einer neuen Dämpferresonanz-Simulation und insgesamt 19 Klangfarben. Das PX-870 verfügt außerdem über ein neues Sound Projection-Feature für eine laut Casio verbesserte und natürliche Klangabstrahlung. Zu den weiteren Funktionen gehören ein Volume Sync EQ, ein Kopfhörermodus-EQ und eine Audio-Aufnahmefunktion.

Erhältlich ab: Mitte September
Preise (UVP):
849 EUR (Celviano AP-270)
999 EUR (Privia PX-870)
799 EUR (Privia PX-770)