News

Hercules präsentiert neue Software DJUCED 40° 3.0

Ergänzend zum Hercules P32 DJ-Controller präsentiert Hercules die neue Version 3.0 der Software DJUCED 40°. Durch neue Funktionen, ein neues Interface sowie neue Performance-Assistenz-Features können so Nutzer laut Hersteller ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Beitrag lesen

| Autor: Thomas Killer

Neue VIVO-Pianos von Dexibell

Der noch recht unbekannte Hersteller Dexibell stellt zur Zeit seine neue Piano-Reihe VIVO vor. Diese teilt sich in je zwei Home-, Stage- und Portable-Pianos auf, welche allesamt in Italien gefertigt werden.

Beitrag lesen

| Autor: Thomas Killer

Casio präsentiert neue Arranger-Keyboards

Casio erweitert mit dem MZ-X300 sowie dem MZ-X500 seine Reihe digitaler Keyboards um zwei Premium-Modelle. Diese sollen mit innovativen Effekten, zahlreichen neuen Sounds und Rhythmen sowie dem Allround-Einsatz zu Hause, im Studio und bei Liveauftritten punkten.

Beitrag lesen

| Autor: KEYS-Redaktion

Korg stellt limitierte Platinum-Version des Kronos 88 vor

Anlässlich des anhaltenden Erfolgs des Masterkeyboards, präsentiert Korg nun eine limitierte Sonderversion des Kronos 88. Anders als beim herkömmlichen Modell, zeichnet sich dieses durch ein platinfarbenes Bedienfeld sowie dunkle Seitenelemente aus.

Beitrag lesen

| Autor: Thomas Killer

Celemony veröffentlicht Melodyne 4

Celemony veröffentlicht Version 4 der legendären Audiosoftware Melodyne. Damit erfährt die gesamte Melodyne-Familie mit Schwerpunkt auf Melodyne 4 studio das umfangreichste Update der Firmengeschichte.

Beitrag lesen

| Autor: Thomas Killer

Tracktion stellt BioTek Organic Synthesizer vor

Beim BioTek Organic Synthesizer handelt es sich um ein hochwertiges virtuelles Instrument, das die Vorteile eines modernen Synthesizers mit Soundsamples kombiniert. Dazu zählen natürliche, künstliche und auch mechanische Sounds.

Beitrag lesen

| Autor: Thomas Killer

Kostenloses Hall-Plug-in von U-He: Protoverb

Protoverb ist ein kostenlos erhältliches experimentelles Hall-Plug-in, das auf der Idee eines „Raumsimulators“ basiert. Während die meisten algorithmischen Reverb-Effekte versuchen Resonanzen zu vermeiden oder die Reflexionen von Raumwänden nachzuahmen, macht Protoverb laut U-He genau das Gegenteil.

Beitrag lesen

| Autor: Michael Schlump