WaveLab 9.5: Steinberg updatet seine Mastering-Software

Steinbergs WaveLab 9.5 soll hohe Audioqualität und flüssige Bedienung mit professionellen Tools für Audiorestauration, Editing und Mastering kombinieren.

WaveLab 9.5 Aufmacher

Steinbergs WaveLab 9.5 soll hohe Audioqualität und flüssige Bedienung mit professionellen Tools für Audiorestauration, Editing und Mastering kombinieren.

Mit der Version 9.5 will Steinberg den Fokus auf die Spektrumbearbeitung setzen und bietet ein überarbeitetes Spektrogramm mit vielen zusätzlichen Anzeigeeinstellungen an, die feinste Frequenzdetails offen legen sollen. 

RestoreRig und Workflow-Verbesserungen

Sowohl die Pro- als auch die Elements-Version von WaveLab 9.5 enthalten RestoreRig, eine neue Plug-in-Suite mit drei Modulen: DeNoiser, DeBuzzer und DeClicker. Mit den Restaurationstools von RestoreRig sollen sich unerwünschte Störgeräusche und Audio-Artefakte in Echtzeit aufspüren und entfernen lassen. Die neue Wavelet-Anzeige stellt musikalischen Content basierend auf Tonhöhen dar. Der Spektrum-Editor umfasst neue Auswahlwerkzeuge – darunter Lasso, Pinsel und Zauberstab – sowie zusätzliche Bearbeitungsfunktionen wie das Hinzufügen eines Wasserzeichens. Als weiteres Highlight nennt Steinberg die Implementierung der Audio-Inpainting-Technologie. Hiermit sollen sich unerwünschte Störgeräusche aus dem Audiomaterial entfernen und durch Analyse der umgebenden Bereiche mit sinnvollem Content ersetzen lassen. Die Tools zur Fehlerkorrektur sind jetzt schneller zugänglich und das Live-Spektrogramm stellt das Frequenzspektrum einer Audiodatei in Echtzeit während der Wiedergabe und Aufnahme dar. 

Neue und überarbeitete Plug-ins in WaveLab 9.5

WaveLabs Mastering-Plug-in-Suite MasterRig soll durch neue Algorithmen und Funktionen verbessert worden sein, während die Plug-ins Tube Compressor, Vintage Compressor, Maximizer, AutoPan und weitere neu designt wurden. Ein neuer Audio-Mixer fügt eine Audiodatei, beispielsweise ein Audio-Wasserzeichen, in vordefinierten Intervallen in eine andere Audiodatei ein. Delay Next Process Activation verzögert den nächsten Bearbeitungsschritt, wenn mehrere Prozesse nacheinander ausgeführt werden.

Apple-Touchbar-Support und Userwünsche

Die Pro- und Elements-Version unterstützen die Apple Touch Bar sowie hohe Bildschirmauflösungen, so dass WaveLab auch auf modernen Bildschirmen mit hoher Pixeldichte normal dargestellt werden kann. Zu den Neuerungen und Verbesserungen, die von Usern gewünscht wurden, gehören laut Hersteller die MP3-Gapless-Option, ein Zensurton-Generator, die Unterstützung von iXML-Spurenamen und mehr. Der neue DDP-Player komplettiert die Neuerungen von WaveLab Pro 9.5. Es handelt sich hier um eine Standalone-Anwendung mit separatem Installer, mit der DDP-Images importiert und abgespielt werden können. Mit Hilfe dieses Players können Kunden von Mastering-Studios die finale Version vor der Veröffentlichung anhören.

WaveLab 9.5: Preise und Verfügbarkeit

WaveLab Pro 9.5 und WaveLab Elements 9.5 sind ab sofort im Fachhandel und im Steinberg-Online-Shop erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung für WaveLab Pro 9.5 beträgt 579 Euro (inkl. MwSt). Die unverbindliche Preisempfehlung für WaveLab Elements 9.5 beträgt 100 Euro (inkl. MwSt). Verschiedene Updates und Upgrades sind exklusiv zum Download im Steinberg-Online-Shop erhältlich. Kunden, die eine Version von WaveLab 7/8/8.5/Pro 9 oder WaveLab Elements 7/8/9 seit dem 26. September 2017 aktiviert haben, sind berechtigt, ein kostenloses Update auf die neue Version herunterzuladen.