Lindell Audio veröffentlicht neues Limiter-Plug-in und tritt Plugin Alliance bei

Die Software-Produkte von Lindell Audio sind ab sofort beim Digitalvertrieb Plugin Alliance erhältlich. Gleichzeitig hat der Hersteller eine neue Limiter-Emulation unter der Bezeichnung 254E veröffentlicht.

Die Software-Produkte von Lindell Audio sind ab sofort beim Digitalvertrieb Plugin Alliance erhältlich. Gleichzeitig hat der Hersteller eine neue Limiter-Emulation unter der Bezeichnung 254E veröffentlicht.

Dabei handelt es sich – obwohl von Lindell Audio nicht offiziell ausgewiesen – um eine digitale Nachbildung des Neve-Modells 2254E. Der originale 2254E war ursprünglich für den Broadcast-Markt konzipiert, fand wenig später jedoch auf Grund seines als warm und druckvoll beschriebenen Klangs auch seinen Weg in Musikstudios. Neben den Original-Features bietet das Lindell 254E Plug-in zusätzlich eine Wet/Dry-Regelung und wählbare Attack-Zeiten. Dabei empfiehlt Lindell Audio den Limiter beispielsweise eher für die starke Färbung von Schlagzeug-Bussen und weniger für subtile Eingriffe. Der 254E ist einzeln oder als Teil des 100% Lindell Bundle erhältlich.

Mehr Infos: www.plugin-alliance.com