iZotope: Ozone 8 und Neutron 2 ab jetzt im Handel

Der amerikanische Software-Hersteller iZotope hat die sofortige Verfügbarkeit von Ozone 8 und Neutron 2 bekanntgegeben. Ein markantes neues Feature: die beiden Mixing- und Mastering-Tools können nun miteinander kommunizieren.

Ozone 8 Neutron 2 Aufmacher

Der amerikanische Software-Hersteller iZotope hat die sofortige Verfügbarkeit von Ozone 8 und Neutron 2 bekanntgegeben. Ein markantes neues Feature: die beiden Mixing- und Mastering-Tools können nun miteinander kommunizieren. 

Das geschieht über das neue „Tonal Balance Control“-Plug-in. Durch diese Art der Kommunikation zwischen den Plug-ins sollen dem Nutzer neue Möglichkeiten eröffnet werden, professionelle Mixes und Master zu erstellen. 

iZotope Ozone 8 Screenshot
Ozone 8 beherrscht laut iZotope IRC-Limiting (Intelligent Release Control) mit geringer Latenz und Verzögerung.

Was ist neu in Ozone 8 ...

Ein neuer Master Assistant stellt dem Anwender laut Hersteller einen Ausgangspunkt für seinen Master in Sekunden her. Dabei schlägt er als Basis Ansatzpunkte, Signalketten und Prozessor-Einstellungen vor, die im Nachhinein in den Feinheiten bearbeitet werden kann. Weitere Neuerungen in Ozone 8 sind Track Referencing, um problematische Frequenzen bändigen zu können, verbesserte Signalverarbeitung sowie Feinabstimmungen im Bezug auf Bedienoberfläche und Workflow. 

iZotope Neutron 2 Screenshot
Neutron 2 kommt mit sechs Mixing-Prozessoren, die alle in Echtzeit arbeiten können sollen.

... und Neutron 2?

Neutron 2 kommt mit neuer Signalverarbeitung inklusive Gate mit Hysterese-Funktion daher. Das bedeutet, dass das Gate über zwei unterschiedliche Threshholds zum Öffnen und Schließen verfügt, um das bekannte Stotter-Problem in den Griff zu bekommen. Der Track Assistant sowie die Neutrino-Modi wurden ebenfalls überarbeitet und sollen nun zu einem besseren Ausgangspunkt verhelfen. Ein neuer visueller Mixer erlaubt den Nutzer anhand einer Klangbühne Panorama, Gain und die Breite der Audio-Busse zu justieren. Das neue Mix-Tap-Plug-in ermöglicht, egal welche Spur dem „Tonal Balance Control“-Plug-in, dem visuellen Mixer oder dem Masking Meter zuzuweisen, selbst, wenn keine iZotope-Plug-ins verwendet werden. 

Tonal Balance Control

Das neue Analyse-Tool Tonal Balance Control misst die Energie-Verteilung über die Frequenzen und vergleicht das zugrundeliegende anschließend mit Zielen, die laut Hersteller aus einer Analyse zehntausender kommerzieller Tracks entstanden sind. Somit soll eine große Spanne musikalischer Stile abgedeckt und dem Nutzer zu einer besseren tonalen Balance verholfen werden. Das Plug-in erlaubt darüber hinaus, das eigene Audiomaterial mit benutzerdefinierten Uploads zu vergleichen. 

iZotope Ozone 8 und Neutron 2

Erhältlich ab: sofort
Preise (UVP): 
199 USD (Ozone 8 und Neutron 2, Einführungspreis bis 31. Oktober, danach: 249 USD)
399 USD (Ozone 8 Advanced und Neutron 2 Advanced jeweils separat, Einführungspreis bis 31. Oktober, danach: 499 USD)
499 USD (O8N2: Ozone 8 Advanced und Neutron 2 Advanced im Bundle, Einführungspreis bis 31. Oktober, danach: 699 USD)
699 USD (Music Production Suite*, Einführungspreis bis 31. Oktober, danach: 999 USD)

*bestehend aus: Ozone 8, Neutron 2, RX 6 Standard, Nectar 2 Production Suite, VocalSynth und Trash 2 Expanded