Neuer Synth: Korg Opsix

Korg präsentiert mit Opsix einen neuen FM-Synthesizer.

Korg_opsix
Der neue FM-Synth von Korg: Opsix. Foto: Korg

Korg präsentiert mit Opsix einen neuen FM-Synthesizer. Das bis zu 32-fach polyphon spielbare Instrument mit seinen 37 leicht gewichteten Tasten ist mit sechs Operatoren ausgestattet. Um die Operatoren mischen zu können gibt es je sechs Fader und Drehregler. Es gibt fünf verschiedene Operatoren-Modi (FM, Ring Mod., Filter, Filter FM, Wave Folder). Hinzu kommen 40 Algorithmen und 21 Wellenformen. Zur Navigation wurde ein kontraststarkes OLED-Display eingebunden.

Ein Multimode-Filter mit elf verschiedenen Filtertypen ist auch an Bord, wie auch drei Effektinstanzen mit jeweils 30 Effekttypen. Harmonische und rhythmische Variationen bringen der 16 Step-Sequencer und Arpeggiator mit seinen sieben Pattern ins Spiel. Zufallsgenerierte Klänge stellen aber auch kein Problem dar. Je drei ADSR-Hüllkurven und LFOs sowie 500 Soundspeicherplätze sind weitere Eigenschaften des opsix.

Erhältlich ab: sofort

Preis: 799€

Weitere Infos: Korg