Moogseum eröffnet noch im Mai

Die Bob Moog Foundation hat bekannt gegeben, dass das Moogseum noch im Mai in Asheville eröffnen wird.

Moogseum_Store.jpg

Bob Moog wurde mit seinen Synthesizern weltberühmt. Auch heute noch steht die Marke für Qualität und Zuverlässigkeit. Zu Ehren Bob Moogs hat die Bob Moog Foundation bekannt gegeben, dass das Moogseum in Asheville, USA, am 23. Mai 2019 eröffnet wird – an dem Tag an dem Moog seinen 85. Geburtstag gefeiert hätte.

Das Lebenswerk von Bob Moog, Einblicke in sein Privatleben und die Geschichte der Synthese werden über acht Ausstellungen hinweg präsentiert. Über Touch-Screens können Besucher auf über 1000 historische Archivstücke der Foundation zugreifen. Das Museum stellt natürlich auch die Moog-Synthesizer aus, die auch angefasst werden dürfen.

Moogseum

In einem immersiven Dome umgeben den Besucher beleuchtete Darstellungen von Elektrizität, die sich in Klänge verwandeln. Des Weiteren klärt die Institution über die Wissenschaft die sich hinter Wellenformen verbirgt auf, bietet eine Nachbildung von Moog's Arbeitsbank dar und erklärt Moog's Verbundenheit zu Asheville.

Am 15. August 2019 ist eine große Eröffnungsfeier mit Konzerten und Lektüren im Moogseum geplant. Geöffnet ist täglich von  11 bis 17 Uhr, Ruhetage sind Sonntag und Dienstag.

Weitere Infos: Moogseum