Korg: Volca Nubass auf Superbooth vorgestellt

Korg hat mit Nubass ein neues Mitglied der Volca-Familie auf der Superbooth vorgestellt.

Korg_Volca_Nubass

Der Volca Nubass ist ein neues Mitglied der Volca-Serie von Korg. Die analoge Acid Bass Maschine hat eine Röhrentechnologie spendiert bekommen, die als Oszillator fungiert. Die Nutube bildet das Herzstück des Nubass und ist zugleich die neuste Generation der Vakuumröhre. Laut Hersteller sorgt die Kombination aus Vakuumröhre und analoger Klangerzeugung für einen warmen, fetten und obertonreichen Sound.

Die Nutube besitzt zwei voneinander unabhängige Trioden. Eine ist, wie oben erwähnt, der Oszillator, während die Zweite zur Drive-Schaltung des Suboszillators verwendet wird.

Ausgestattet ist der Volca Nubass mit einem Ladder Filter auf Transistorbasis und einem synchronisierbaren LFO, der Lautstärke, Pitch und Cutoff manipulieren kann. Des Weiteren ist ein 16-Step-Sequencer mit an Bord. Mit ihm lassen sich verschiedene Parameter automatisieren und natürlich Patterns erstellen. Mit den Transpose-, Accent- und Slide-Funktionen ermöglichen die Erzeugung Acid Bass typischer Klänge.

Als "Leckerli" wird der Volca Nubass mit einem kostenlosen Software-Bundle ausgeliefert, das unter anderem iZotope Ozone Elements, Korg Collection M1 Le und Propellerhead Reason Lite beinhaltet.

Auf der Superbooth betreibt Korg den sage und schreibe 36 Quadratmeter großen Stand W130.

Verfügbar ab: August 2019

Preis (UVP): 199€

Weitere Infos: Korg Volca Nubass