Doepfer bringt neue Eurorack-Module

Doepfer hat eine Reihe neuer Eurorack-Module vorgestellt, die bereits lieferbar sind oder noch bis Ende 2017 auf den Markt kommen sollen.

Doepfer Eurorack-Module Aufmacher-Bild

Doepfer hat eine Reihe neuer Eurorack-Module vorgestellt, die bereits lieferbar sind oder noch bis Ende 2017 auf den Markt kommen sollen.

Nachfolgend finden Sie die Herstellerangaben zu den Modulen sowie die jeweiligen Preise und Info zur Verfügbarkeit.

Doepfer A-111-4 Produktbild

A-111-4

Beim A-111-4 handelt es sich um einen vierfachen Präzisions-VCO. Er soll sich für polyphone Anwendungen, aber auch zu Erzeugung fetter Mono- oder Akkord-Sounds eignen. Jeder der vier VCOs verfügt über eine eigene Steuer-Sektion mit Oktavschalter, Tune-Regler, Modulationseingang mit Abschwächer, Sync-Eingang und drei getrennten Ausgängen. Bei der Modulation kann mit Hilfe eines Schalters zwischen exponentieller und linearar FM gewählt werden. Über einen internen Jumper kann statt der linearen FM auch Pulsbreitenmodulation gewählt werden. Darüber hinaus steht eine gemeinsame Steuereinheit zur Verfügung, mit deren Hilfe das Tuning aller vier VCOs über einen Oktav-Schalter, einen Tune-Regler und zwei CV-Eingängen gleichzeitig beeinflusst werden kann. Schließlich stehen auch Summenausgänge für alle drei Kurvenformen zur Verfügung.

Doepfer A-111-5V Produktbild

A-111-5V

A-111-5V ist eine auf 100 Stück limitierte Sonderedition der kompletten Synthesizerstimme A-111-5 im Vintage-Design. Die Sonderedition wurde möglich, da nochmals 100 Stück des hierfür benötigten Spezial-ICs CEM3394 aufgetaucht sind. Das Modul beinhaltet einen VCO, ein 24dB-Lowpass, einen VCA, einen ADSR-Hüllkurvengenerator und zwei LFOs. Ein Besonderheit dieses Moduls ist laut Hersteller unter anderem die lineare Filter-FM.

Doepfer A-138s Produktbild

A-138s

Das A-138s ist ein kleiner Stereo-Mixer mit vier Eingängen und zwei Ausgängen. Für jeden Eingang steht ein Abschwächer und ein Panorama-Regler zur Verfügung. Das Modul ist gleichspannungsgekoppelt und kann daher sowohl für Audiosignale wie auch Steuersignale verwendet werden.

Doepfer A-150-8 Produktbild

A-150-8

A-150-8 ist ein achtfacher spannungsgesteuerter Umschalter. Er dient dazu, bis zu acht Steuer- oder Audio-Signale einzeln oder in Gruppen umzuschalten. Für jede der acht Einheiten stehen ein Eingang, zwei Ausgänge, ein Steuereingang, ein manueller Bedientaster und eine Kontroll-LED zur Verfügung. Die Funktionen von Ein- und Ausgang sind auch vertauschbar. Jeder Schalter kann im Wechsel- oder Pegelmodus arbeiten. Im Wechselmodus ändert sich der Zustand bei jeder positiven Flanke des Steuersignals beziehungsweise bei jeder Betätigung des Tasters. Im Pegelmodus steuert die Spannung direkt die Umschaltung (low = Ausgang 1, high = Ausgang 2). Zusätzlich ist die Bildung von Gruppen möglich, wobei dann eine Einheit als Master für mehrere andere Schalter arbeitet. Zwischen acht einzeln gesteuerten Schaltern und der gleichzeitigen Steuerung von allen acht Schaltern sind alle Kombinationen möglich.

Doepfer A-173-1/2 Produktbild

A-173-1/2

Das A-173-1/2 ist eine Kombination aus zwei Modulen. A-173-1 ist ein Miniatur- Keyboard mit 1 1/2 Oktaven, wobei die Tasten vertikal übereinander angeordnet sind. Über einen Oktavschalter kann das Keyboard um eine Oktave nach oben oder unten transponiert werden. A-173-2 ist die Empfangseinheit hierzu und übernimmt zwei Funktionen: erstens stehen 15 Gate-Ausgänge zur Verfügung, die den ersten 15 Tasten des Mini-Keyboards fest zugeordnet sind. Jeder Gate-Ausgang kann im Wechselmodus oder im Normalmodus arbeiten. Die Gate-Zustände werden mit 15 LEDs angezeigt. Zum zweiten erzeugt das Modul eine CV-Steuerspannung, die dem 1V/Oktave-Standard folgt, sowie das zugehörige (globale) Gate-Signal.

Um eine Abtrennung einzelner Gate-Signale von der CV-Einheit zu ermöglichen, besitzt das Modul A-173-2 eine Art Splitfunktion. So kann man beispielsweise festlegen, dass die ersten fünf Tasten des Steuerkeyboards nur die ersten fünf Gate-Ausgänge steuern, auf die CV-Einheit aber keinen Einfluss haben. Auf diese Weise kann man auch mehrere Gate-Signale steuern, ohne die CV-Einheit zu beeinflussen. Die CV-Einheit kann beispielsweise zur Transponierung von Sequenzen verwendet werden, ohne auf ein externes Midi-Keyboard zugreifen zu müssen. Außerdem können mit den Gate-Signalen beispielsweise Start/Stop-Funktionen ausgelöst oder Hüllkurven getriggert werden. Die beiden Module können auch in größerem Abstand voneinander angeordnet werden, so dass man eine Art „Fernsteuerung“ hat. Die Verbindung erfolgt intern über ein zweipoliges Kabel.

Doepfer A-180-9 Produktbild

A-180-9

A-180-9 ist ein Multicore-Modul, das immer paarweise zum Einsatz kommt. Es dient dazu, bis zu 14 Steuer- oder Audiosignale zwischen zwei (oder auch mehr) separaten A-100-Systemen zu verbinden. Auf diese Weise kann jedes einzelne System vorgepatcht werden. Alle Signale, die von einem System zum anderen weitergeleitet werden sollen (zum Beispiel Master-Clock, Start, Stop, Master-CV) werden dann über das Modulpaar A-180-9 mit nur einem oder zwei Netzwerkkabeln verbunden. Es gibt auch eine Split-Möglichkeit: acht Signale von System 1 zu System 2 und sechs Signale von System 1 und System 3.

Preise und Verfügbarkeit

A-111-4 – 400 EUR – Mitte November 2017
A-111-5V – 350 EUR – Anfang Dezember 2107
A-138s – 75 EUR – bereits lieferbar
A-150-8 – 150 EUR – Mitte November 2017
A-173-1/2 – 180 EUR – Mitte November 2017
A-180-9 – 120 EUR – Mitte November 2017 (Preis gilt für ein Modulpaar und zwei Netzwerkkabel)