iMaschine-App für iOS erhält mit Version 2 ein Major-Update

iMaschine 2 ist der Nachfolger der Beatmaking-Sketchpad-App von Native Instruments für die iOS-Plattform. Im Vordergrund des Updates stehen Features wie Arranger, Step-Mode und Smart-Play-Funktionen.

iMaschine 2 ist der Nachfolger der Beatmaking-Sketchpad-App von Native Instruments für die iOS-Plattform. Im Vordergrund des Updates stehen Features wie Arranger, Step-Mode und Smart-Play-Funktionen.

Laut Hersteller ist iMaschine 2 zudem die erste Musik-App, die Bedienfunktionen für die 3D-Touch-Technologie von iPhone 6s und 6s Plus bietet, um etwa die Spieldynamik der Note-Repeat-Funktion zu beeinflussen. Mit dem Arranger kann man Tracks aus Loops und Scenes erstellen indem unterschiedliche Patterns pro Group erzeugt und dann Song-Sektionen hinzugefügt, bewegt und gelöscht werden. Im Step-Modus lassen sich Drum-Sequenzen auch ohne Finger-Drumming programmieren. Ein neues Smart-Play-Keyboard bietet Scale-, Chord- und Arpeggiator-Funktionen. Zusätzlich können Tracks über einen leistungsstarken Arpeggiator um dynamische Elemente erweitert werden. iMaschine-2-Projekte sind für die Maschine Desktop-Software exportierbar. Die App ist ab sofort im Apple App Store erhältlich. 

Mehr Infos: Native Instruments iMaschine 2

<iframe width="669" height="360" src="https://www.youtube.com/embed/XllIqoyc6P8" frameborder="0" allowfullscreen=""></iframe>