Facebook Follow Instagram Follow Youtube Follow

Presonus stellt Studio One 5 vor

PreSonus hat seine Mix- Recording und Kompositionszentrale Studio One auf Version 5 aktualisiert. Die DAW positioniert sich dabei mit der höchsten Auflösung (64 Bit Fließkommaverarbeitung) im WAV-Format nebst Export auf dem Markt. 

Basierend auf der Notationssoftware Notion wurde zudem die Score-Ansicht integriert, mit der sich mehrere Spuren simultan anzeigen lassen. Clips können ab sofort mithilfe von Clip Gain Envelopes in den Lautstärke-Hüllkurven bearbeitet werden. Zudem wurde eine Show-Page integriert, mit der sich Backing-Tracks, virtuelle Instrumente und Plug-in Racks hinzufügen lassen.

DAW Presonus Studio One 5
Die Nutzeroberfläche des neuen Studio One 5. Foto: Presonus

Die Tonhöhenkorrektursoftware Melodyne 5 Essential ist zudem Bestandteil der DAW. Manche Plug-ins wie beispielsweise der ProEQ wurden zum ProEQ2 erweitert. Neu hinzugekommen sind auch ein neuer Abhör-Bus in der Konsole, wie auch ein Aux-Eingang zum Einspeisen von externen Signalen.

Presonus Studio One 5 läuft unter Windows 10 und Mac-OS 10.13 oder neuer.

Verfügbar ab: sofort

Preis (UVP):

Weitere Infos: Presonus

Tags: Software, DAW

KEYS - Jahresausgaben

Tastenwelt Magazin - Akutelle ausgabe

KEYS - Aktuelle Ausgabe

Cover des aktuellen KEYS - Magazin

KEYS - Sonderhefte

KEYS Magazin - Sonderhefte

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.