Facebook Follow Instagram Follow Youtube Follow

iZotope bringt Effekt Plugin Stutter Edit 2

Gemeinsam mit dem Komponisten und Produzenten Brian Transeau hat iZotope das Stuttereffekt-Plug-in Stutter Edit 2 auf den Markt gebracht. Zu der Kernaufgabe zählt die Zerstückelung von Audiosignalen in rhythmische Sequenzen. In dem Update soll nicht nur die Bedienung optimiert worden sein, vielmehr kann man sich auf innovative Funktionen freuen. Dazu zählt der Auto-Mode, mit dem sich beispielsweise Stutter-Effekte auch ohne komplexe Routings erzielen lassen. Auch das Laden mehrerer Gestures-Presets mit einem externen MIDI-Controller ist damit möglich.

Effekt plugin iZotope Stutter Edit 2
Die Nutzeroberfläche des neuen Stutter Edit 2. Foto: iZotope

Darüber hinaus wurde der Curve-Editor überarbeitet. Seitens der Effekte wurde das Distort-Modul überarbeitet, und je ein Comb, Chorus, Limiter und elf weitere Effekte hinzugefügt. Brian Transeaus hat ein eigenes Hallmodul beigesteuert. Nicht zuletzt ist jeder Regler in Verbindung mit den Gestures automatisierbar.

Stutter Edit 2 läuft unter Windows und Mac-OS in den 64-Bit-Formaten VST2 & 3, AU und AAX.

Erhältlich ab: sofort

Preis (UVP): $199

Weitere Infos: iZotope

Tags: Plugin, Effekt

KEYS - Jahresausgaben

Tastenwelt Magazin - Akutelle ausgabe

KEYS - Aktuelle Ausgabe

Cover des aktuellen KEYS - Magazin

KEYS - Sonderhefte

KEYS Magazin - Sonderhefte

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.