Artikel

Das nervt, wenn Ohrwürmer zur Qual werden!

Ich lasse mich morgens ganz „old school“ von einem Radiowecker wecken. Nicht selten kommt es deshalb vor, dass ich das erste Lied, das ich morgens unterbewusst wahrnehme, den halben Tag mit mir herumschleppe. Das kann oft ganz schön nerven – vor allem dann, wenn man das Lied eigentlich furchtbar...

Beitrag lesen

| Autor: Sascha Beckmann

Test: Kawai ES8

Im fast unveränderten Gehäuse präsentiert sich das Kawai ES8 als großes Upgrade des ES7. Neben den Pianosamples der CA-Modelle erhielt das neue Portable Piano eine RH-III-Tastatur und eine erweiterte Funktionalität.

Beitrag lesen

| Autor: Karl Stechl

Musikvermarktung 2.0 (Special-Teaser)

Möchte man als Musiker kommerziellen Erfolg, ist es mit Musikalität allein nicht getan. Wer nicht bei einem Label untergekommen ist, muss wissen, wie man sich als Künstler selbst vermarktet. Mit unserem Special liefern wir Ihnen das notwendige Know-how.

Beitrag lesen

| Autor: Florian Zapf

Das nervt, wenn kaum jemand mehr Wert auf Albumcover legt!

Vor ein paar Wochen bin ich beim Aufräumen mal wieder über meine alte Plattensammlung gestolpert. Ja, ich habe tatsächlich noch Vinyl-Scheiben – nicht viele, aber immerhin 50 oder so. Zugegeben, wenn man die ganzen Märchenplatten, mit denen man mich in meiner Kindheit beschallt hat, abzieht, bleiben...

Beitrag lesen

| Autor: Sascha Beckmann

Interview: Björn Torwellen – Düstere Ästhetik

„Who I Am“ ist das zweite Album des Kölner Techno-Künstlers Björn Torwellen und steht kurz vor der Veröffentlichung. KEYS hat sich mit Torwellen über seinen Produktionsprozess, Lieblingssoftware und seine Vorliebe für düstere Dinge unterhalten.

Beitrag lesen

| Autor: Thomas Killer

Test: Native Instruments Reaktor 6

Bereits 1994 entwickelte Native Instruments den virtuellen Modularsynthesizer Generator. Über zwanzig Jahre später ist der Nachfolger Reaktor bei Version 6 angekommen und erlaubt weiterhin das Entwerfen eigener Klangerzeuger, Sequenzer, Effekte und MIDI-Werkzeuge.

Beitrag lesen

| Autor: André Goc