Test: Impact Soundworks Super Audio Cart – Sample-Library

Impact Soundworks sorgt für Gamer-Nostalgie und lässt mit Super Audio Cart die markanten Sounds einiger Konsolen-Klassiker wieder auferstehen.

Super Audio Cart scheint das perfekte Instrument für Chiptune-Künstler zu sein. 6.000 Samples aus über 630 Klangquellen stehen dem Nutzer in Form einer NI-Kontakt-5-Player-Library zur Verfügung, die natürlich mit den originalen Konsolen erzeugt wurden. 


Austattung und Bedienung

Die Bedienoberfläche der Library ist in vier mischbare Soundlayer unterteilt – den Klangsektionen, die jeweils die gleichen Einstellungsmöglichkeiten bereithalten. Dazu zählen Lautstärke, Pan, Pitch und Filter-Cutoff, ein Arpeggiator sowie ein Raw-Schalter, der sämtliche Klangveränderungen auf Bypass schaltet. Effekte können auf der FX-Seite global sowie für jeden der vier Klänge separat konfiguriert werden. Zur Verfügung stehen EQ, Kompressor, Bitcrusher, Scream und Delay. Mittels XY-Pad können bei aktiviertem Layer-Blend die Soundlayer miteinander gemischt werden. Ansonsten kann hiermit die Modulationsmatrix gesteuert werden. Eine Control-Link- sowie eine Zufallsfunktion komplettieren die Hauptseite. Eine umfangreiche Modulationsmatrix mit 64 Slots auf einer separaten Seite ermöglicht weitere Soundspielereien durch Parametermodulationen. Erfreulicherweise ist Super Audio Cart NKS-kompatibel und arbeitet daher besonders übersichtlich mit entsprechenden Controllern von Native Instruments zusammen.

Klang

Wer mit alten Spielekonsolen aufgewachsen ist, wird vom Klang dieser Library begeistert sein. Der Nutzer kann aus einem Soundpool der Konsolen NES, Sega Master System, Atari 2600, Game Boy, Sega Genesis, NES, Famicom, SNES sowie des Computers Commodore 64 wählen und die Klänge nach eigenen Vorstellungen zusätzlich formen. Von Percussions über verschiedene „Instrumente“ wie Gitarre und Panflöte bis hin zu verschiedenen Wellenformen sind zahlreiche bekannte Sounds vorhanden – natürlich im Stil der jeweiligen Konsole. Sowohl die typischen 8-Bit-Noise-Töne des Atari 2600 als auch die 16-Bit-Klänge von SNES und weiteren moderneren Vertretern können vollends überzeugen. Kombiniert man in den Layern Klänge aus verschiedenen Konsolen mit den umfassenden Modulationen, steht Klangspielereien in feinster Chiptune-Manier nichts mehr im Wege. Als Bonus packt der Hersteller das Reverb-Plug-in SNESVerb gratis dazu, das den Lo-Fi-Nachhalleffekt von 16-Bit-Konsolen imitiert.

Fazit

Super Audio Cart scheint das All-in-one-Wunder zu sein, auf das viele Chiptune- und Bitpop-Künstler lange gewartet haben. Impact Soundworks ist es gelungen, die Sounds diverser Konsolen, die Generationen geprägt haben, in einem rundum überzeugenden spielbaren Instrument zu vereinen und mit umfangreichen Möglichkeiten zur Klangmanipulation zu verfeinern. Jeder, der etwas für die Musik der 8- und 16-Bit-Ära übrig hat, sollte hier auf jeden Fall zugreifen. 

Impact Soundworks Super Audio Cart
Preis (UVP): 149 USD
System: Win, Mac, NI Kontakt 5 Player
VST2/3, AU (SNESVerb)
Pro/Kontra: 
+ umfangreiches Paket mit 8- und 16-Bit-Sounds
+ kostenloses Hall-Plug-in SNESVerb
+ kompatibel mit kostenlosem Kontakt 5 Player
+ vielfältige Bearbeitungs- und Modulationsmöglichkeiten
+ Layer Blend

Wenn Sie die Library ausprobieren möchten, können Sie den kostenlosen Ableger Super Audio Boy herunterladen. 

Diesen und weitere Artikel finden Sie in der Ausgabe 06/17.