Audio Damage Mangleverb
Samstag, der 22. Juni 2013


Mangleverb ist eine Kombination aus Hall, Filter, Hüllkurvenfolger, LFO und VCA in einem Software-Plug-in und ermöglicht unter anderem den Einsatz als Filter, Hall, Transientenformer, rhythmisches Gate, LPF-Gate, Tempo-synchroner VCA oder einer Kombination aus diesen Funktionen.

Damit eignet sich der Effekt laut Hersteller sowohl für die klangliche Zerstörung von Audiomaterial als auch den eher zweckmäßigen Einsatz in einer Produktion. Als Anwendungsbeispiele nennt der Hersteller weich geformte, hallige Kicks, 16tel-Stotter-Gate-Effekte, Duck-Envelope-Follower oder auch große 80er-mäßige Gated Snare Reverbs. Mangleverb nutzt eine aktualisierte Version des Hall-Algorithmus aus dem nicht mehr erhältlichen Deverb-Plug-in von Audio Damage und kombiniert diese mit einem modellierten Analogfilter, LFO und Hüllkurvenfolger, Sidechain-Eingang, einer  I/O-Sektion sowie einer Feedback-Funktion. Der Software-Effekt ist als Download bei Audio Damage erhältlich.

www.audiodamage.com




zurück