Neuer Mac Pro angekündigt
Donnerstag, der 20. Juni 2013


Nachdem in der Vergangenheit zahlreiche Gerüchte zu einer möglichen vollständigen Einstellung von Apples Highend-Desktop-Computer-Serie die Runde machten, hat der Hersteller vor Kurzem auf seiner Entwicklerkonferenz in San Francisco nun doch eine gänzlich neu entwickelte Version des Mac Pro vorgestellt.

Das noch vom G5 bekannte, silberfarbene Aluminiumgehäuse weicht dabei einem schwarzen, zylinderförmigen Design mit nur noch rund 25 Zentimetern Höhe und einer Kühltechnik, die Apple „Unified Thermal Core“ nennt. Intern kommen Intel-Xeon-E5-Prozessoren mit bis zu zwölf Kernen, AMD-Firepro-Dual-GPUs, PCIe-basierter Flash-Speicher und EEC-DDR3-RAM mit 1.866 MHz Taktfrequenz zum Einsatz. Die früheren, internen PCIe-Steckplätze sollen beim kommenden Modell vollständig wegfallen, die Einbindung von Peripherie erfolgt stattdessen über sechs Thunderbolt-2- sowie vier USB-3.0-Anschlüsse. Für PCIe-basierte Audio-Interfaces oder DSP-Karten ist somit nur noch ein Betrieb über zusätzliche Expansion-Chassis möglich. Thunderbolt 2 ist zudem rückwärtskompatibel zu Geräten der ersten Thunderbolt-Generation und ermöglicht über zusätzliche Adapter auch den Betrieb von Firewire-800-kompatibler Peripherie. Ein genauer Auslieferungstermin wurde noch nicht bekannt gegeben, laut Apple soll der Mac Pro aber noch dieses Jahr in den virtuellen und realen Läden stehen. Zu einem eventuellen Versions-Update für die herstellereigene Audio-Sequencer-Software Logic Pro machte Apple auf der Entwicklerkonferenz keine Angaben.

www.apple.de




zurück