Prodipe mit neuen Monitoren
Mittwoch, der 13. März 2013


Prodipe Pro 8-3


Prodipe MS 4C

Die mittlerweile von Sonic Sales vertriebene Marke Prodipe bekommt weiteren Zuwachs bei ihren Monitor-Serien: So wird die Pro-Reihe durch das Dreiweg-System Pro 8-3W ergänzt und die TDC-Serie aktiver Koaxialmonitore mit einem kleinen Modell namens MS 4C nach unten hin erweitert.

Durch ihren günstigen Preis zielen die Pro 8-3W insbesondere auf Heimstudios ab, für die der Erwerb von aktiven Dreiwegmonitoren sonst nicht unbedingt erschwinglich ist. Das System ist laut Hersteller im Gegensatz zu Zweiweg-Systemen für einen erweiterten Frequenzbereich optimiert und soll einen klaren Klang von den Bässen bis zu den Hochtönen erzielen. Auf der technischen Seite kommen 8-Zoll-Tieftöner, 4-Zoll-Mitteltöner sowie 1-Zoll-Hochtöner zum Einsatz, die magnetisch geschirmt sind und über ein aktives Crossover arbeiten. Angetrieben werden diese mit einer Verstärkung von 90, 40 und 20 Watt. Mittels HF- und MF-Trim sind Hoch- und Mitteltonbereich um ±2 dB anpassbar. Anschluss finden die Pro 8-3W per XLR, Klinke oder Cinch. Die MS 4C sind laut Hersteller als Mittelweg zwischen Studiomonitor-Anlage und Multimediasystemen konzipiert. Das aktive Koaxial-System verfügt über einen 4-Zoll-Tieftontreiber aus Kevlar sowie einen 1-Zoll-Hochtontreiber aus Seide, jeweils magnetisch geschirmt. Als Ausgangsleistung werden 20 Watt RMS bei 1% THD+N angegeben.

Die Prodipe Pro 8-3W werden zu 649 Euro Paarpreis angeboten, ein Pärchen MS 4C kostet 149 Euro.

www.sonic-sales.de




zurück