QuNexus und QuNeo Rogue
Dienstag, der 12. März 2013


QuNeo Rogue


QuNexus

Der bereits auf der NAMM-Show von Keith McMillen angekündigte Qunexus kommt nun im April über den Vertrieb Sonic Sales in den Handel. Für den Quneo wurde zudem eine Erweiterung namens Rogue angekündigt, die eine kabellose Nutzung ermöglicht.

Der Qunexus hat ungefähr die Größe gewöhnlicher Mini-Keyboard-Controller, geht aber funktional über diese hinaus: Die 25 berührungsempfindlichen Tasten aus Gummi in chromatischer Anordnung sind nicht nur anschlagsempfindlich, sondern reagieren auch auf den Fingerdruck und die Bewegung auf einer Taste, wodurch sich weitere Kontrollmöglichkeiten von Software-Parametern etwa in Live oder Traktor sowie von virtuellen Instrumenten und Effekten ergeben. Per optionalem MIDI-Expander wird auch externe MIDI-Hardware steuerbar. Blaue und weiße LEDs mit 16 Helligkeitsabstufungen dienen der optischen Kontrolle, mit der Toggle/Hold-Funktion kann man komplette Akkorde spielen. Auch das Bauen eines eigenen Arpeggiators oder Step-Sequencers mit LED-Feedback ist möglich. Die Verbindung des Qunexus zum Computer oder einem Tablet mit iOS oder Android erfolgt via USB. Zusätzlich ist aber auch eine CV/Gate-Steuerung integriert, sodass kompatible analoge Hardware darüber steuerbar wird. Die angekündigte Rogue-Erweiterung für Quneo besteht aus einem Batterie- und Wireless-Transmitter-Modul, das sich unterhalb des Controllers befestigen lässt. Die kabellose Reichweite gibt der Hersteller mit etwa 60 Metern an, die Batteriekapazität mit 6-8 Stunden.

Der Qunexus ist ab April für 179 Euro erhältlich, Rogue soll 399 Euro kosten und im Sommer in den Handel kommen.

www.sonic-sales.de




zurück