Sample Logic Assault
Montag, der 11. März 2013


Assault ist eine Sammlung mit über 850 Kontakt-Instrumenten und -Multis, bei denen laut Hersteller wahnsinniges Sounddesign auf große, cinematische Perkussion trifft und welche sich somit insbesondere für Film-, TV-, und Videospiel-Komponisten sowie Sounddesigner eignen soll.

Für die Sample-Library hat Sample Logic in Zusammenarbeit mit Rick Allen etwa Gewehre, Flammenwerfer, Handfeuerwaffen, Jets, Müllcontainer, Röhren, Glocken oder Glockenspiel sowie eine Auswahl traditioneller Perkussionsinstrumente aufgenommen, um das Material anschließend zu verändern und zu morphen. Die Sounds in Assault sind in Kategorien wie Explosive Impacts, Rises & Falls, Interrupters, Reverses, Sweeps, Scrapes, Quick Kits oder Tempo-Synced Arpeggiated Rhythms unterteilt. Zusätzlich sind über 66 programmierte Multi-Instrumente verfügbar. Die Benutzeroberfläche von Assault bietet über 40 Sektionen mit Parametern und Effekten. Sie basiert auf Sample Logics Multi-Core Effect Sequencer, der es erlaubt, jedem Instrumentenparameter Effekte und LFOs zuzuweisen, inklusive der Möglichkeit, die Bypass-Funktion jedes Effekts in Echtzeit zu automatisieren. In der Trigger-Sektion sind 48 Effektketten einsatzbereit, die über sechs Pads oder via Keyswitch angesteuert werden um den Klang nondestruktiv zu verändern. Multi Script Macros erlauben eine Automation von sechs Makroreglern per integriertem Sequencer. Jedem Regler können dabei beliebig viele Parameter zugewiesen werden, geänderte Makros sind auch vom Nutzer abspeicherbar.

Sample Logic Assault ist über Best Service zu 219 Euro als Download oder in einer Boxversion auf USB-Stick erhältlich.

www.bestservice.de





zurück