Casio Privia Pro PX-5S
Sonntag, der 10. März 2013


Das PX-5S von Casio ist ein Digitalpiano mit einer erweiterten „Air“-Klangerzeugung und richtet sich laut Hersteller speziell an professionelle Bühnenmusiker.

Unter der Haube des 11 kg wiegenden Gehäuses verbirgt sich eine Technik namens Acoustic and Intelligent Resonator, die über eine 265-stimmiger Polyfonie verfügt und über eine Tri-Sensor-skalierte Hammermechanik mit Ebenholz- und Elfenbein-Finish sowie ein Saitenresonanz-System angesprochen wird und akustische als auch elektronische Piano-Klänge bietet. Besondere Vorteile spricht Casio der Klangerzeugung bei einer Reihe neuer Vintage-Sounds klassischer E-Pianos und Clavinets zu. Zudem bietet das PX-5S eine Auswahl an vollständig programmierbaren Sounds, darunter sogenannte Hex-Layer-Klänge, die aus dem Casio-Synthesizer XW-P1 abgeleitet wurden. Auf der haptischen Seite stellt das PX-5S vier konfigurierbare Drehregler, sechs konfigurierbare Schieberegler, zwei Pedaleingänge, Pitch- und Modulationsrad sowie vier Masterkeyboard-Zonen zur Verfügung. Die vier integrierten programmierbaren Arpeggiatoren sind voneinander unabhängig und können zum Schichten von Klangtexturen genutzt werden. Ein Phrasen-Sequencer mit acht Spuren ermöglicht das Triggern von Sequenzen und Riffs. Mitschnitte von Proben, Auftritten oder Ideen sind direkt auf einen USB-Stick als WAV-Datei möglich.

Verkaufspreis und Verfügbarkeit stehen derzeit noch nicht fest.

www.casio-europe.com




zurück