E-Piano fürs iPad
Samstag, der 9. März 2013


IK Multimedia führt mit dem iLectric Piano den in letzter Zeit starken Fokus auf Entwicklungen für die iOS-Plattform weiter fort. Die neue App ist ein virtuelles Instrument mit bis zu 41 multigesampleten E-Pianos, Electric-Grands und Clavinets.

Der Hersteller verspricht eine Klangqualität, die sich mit den besten E-Piano-Instrumenten auf Mac OS oder Windows messen kann. Enthalten sind, wie zu erwarten, klassische EP- und Wurly-Sounds, die auf Instrumenten von Rhodes und Wurlitzer basieren und unter anderem als Stage- und Suitcase-Varianten aufgezeichnet wurden. Weiterhin sind Hohner-Derivate wie „Pianet“ und „Cembalet“, ein DX-7-basiertes FM-Piano und dem Yamaha CP-70 sowie einem Kawai Electric Grand entlehnte Sounds verfügbar. All diese Klänge werden auf Wunsch mit internen Effekten wie EQ, Reverb, Overdrive und fünf verschiedenen Modulations-Effekten weiter bearbeitet. Spielbar wird das Ganze entweder über ein grafisches Keyboard auf dem Touchscreen oder, wahrscheinlich wesentlich komfortabler, per angeschlossenem MIDI-Keyboard, das über Controller auch die Parameter steuern kann. Ideen kann der Nutzer direkt mit einem integrierten MIDI-Recorder festhalten, dessen Aufnahmen auch als WAV oder M4A exportierbar sind. Die iLectric Piano App für das iPad ist für 15,99 Euro im App Store erhältlich und bietet 19 Sounds, weitere 22 Instrumente sind über ein Expansion Pack zu 8,99 Euro als In-App-Kauf verfügbar.

www.ikmultimedia.com




zurück